Überspringen zu Hauptinhalt

    U19

    Trainingszeiten:

    Montag:          18:00 – 19:30

    Mittwoch:       19:15 – 21:15

    Freitag:           17:30 – 19:00

    Kontakt

    Trainer:           Luca Vanni

    Mobil:             0160 5763208

    Mail:               Luca.vanni@web.de

    NEWS

    U19 mit Heimsieg am Wildpark gegen Speyer

    Am heutigen Sonntag gewann unsere U19 verdient zuhause mit 5:2 gegen die bis dato ungeschlagene Mannschaft vom FC Speyer. Die Tore für die Boys vom SVG erzielten Mika Maurer, 2x Robin Hofmann, Luka Baljak per 11m und Enis Coric.

    Kommentar unseres Cheftrainers Luca Vanni:

    Ein wirklich gutes U19 Regionalligaspiel, haben wir klar und auch absolut verdient gewonnen. Wir wussten um die fußballerischen Stärken des Gegners und das wir an unsere Leistungsgrenze gehen müssen um die Punkte bei uns zu behalten. In dieser ausgeglichen Liga entscheiden häufig Nuancen, ob man als Sieger vom Platz geht. So war es zweifelsfrei auch heute!

    Wir im Trainerteam, haben aber die Überzeugung, dass man sich diese Kleinigkeiten verdienen kann. Das haben die Jungs heute getan. Somit ein großes Kompliment an die Gruppe, welche heute eine kämpferische und inhaltlich gute Leistung gezeigt hat. Nun heißt es kurz genießen und dann nächsten Samstag beim schweren Auswärtsspiel gegen den SV Elversberg nachlegen.

    Bitterer Wermutstropfen, war die Verletzung des gegnerischen Spielers kurz vor dem Ende. Der gesamte SV Gonsenheim, wünscht eine gute Besserung!
    #meinsvg #wirfördern

     

     

    U19 beschließt die Saison auf gutem Fünften Platz.

    Im letzten Spiel der Saison verloren die Ältesten Jungs vom Wildpark leider nochmal deutlich mit 5:1 gegen die U19 vom Ludwigshafener SC.

    Kommentar unseres Trainers Luca Vanni:
    Heute möchte ich das Spiel nicht groß bewerten. Der Fokus lag ganz klar darauf verdiente Spieler zu verabschieden, die viele Jahre den Jahrgang 2003 geprägt haben.
    Im Rückblick auf die Saison muss man sagen, die Mannschaft hat ein wirklich gutes Jahr hinter sich gebracht. Wir hatten keinen einfachen Start, haben uns aber immer auf unseren Weg konzentriert und weniger auf die Ergebnisse. Individuell und als Gruppe, haben die Jungs einen enormen Schritt nach vorne gemacht. Am Ende bleibt ein toller Fünfter Platz mit einer extrem jungen U19 Mannschaft, acht Oberliga Debüts bei der ersten Mannschaft und sechs U17 Spieler die bereits U19 Regionalligaluft schnuppern durften. Ich danke meinem Trainerteam und der Mannschaft für die tolle Saison. Jetzt genießen wir die Sommerpause, ehe wir ab 04.07. wieder voll angreifen wollen!

     

     

    U19 startet mit unglücklicher Niederlage in die Aufstiegsrunde!

    Am vergangenen Sonntag starteten die ältesten Jungs vom Wildpark mit einem Heimspiel gegen die U19 von Schaumberg-Prims in die Aufstiegsrunde. Das Spiel gewannen die Gäste durch einen schönen Treffer mit 1:0.

    Kommentar unseres Cheftrainers Luca Vanni:
    Eine absolut vermeidbare und ärgerliche Niederlage. Wir haben sehr gut begonnen und uns über ein gutes Positionsspiel, zu Beginn direkt zwei Großchancen rausgespielt. Leider verfolgt uns schon die ganze Saison, ein wenig die mangelhafte Chancenverwertung.
    Mit dem unnötigen Dribbling inklusive Roter Karte unseres Keepers, haben wir die Aufgabe natürlich deutlich schwerer gemacht als notwendig.
    Dennoch bin ich auch gerade mit der Leistung während der 65 minütigen Unterzahl, sehr zufrieden. Wir hatten auch in Unterzahl ein Übergewicht an Chancen. Problematisch wird es erst an dem Tag, an dem wir uns keine Chancen mehr erspielen.
    Wir freuen uns nun aufs Derby nächste Woche bei uns zuhause gegen Schott, bevor es dann für die Jungs in die wohlverdiente Osterpause geht.

     

    U19 zieht mit viertem Sieg in Folge in die Aufstiegsrunde ein!

    Bei bestem Fussballwetter gewann der älteste Nachwuchs vom Wildpark gestern durch Tore von Aschref Ben Hazaz, Luka Baljak und Leart Rexhepi mit 3:0 beim FK Pirmasens.

    Kommentar unseres Cheftrainers Luca Vanni:
    Ich kann nur meinen Hut vor dieser Mannschaft ziehen. Es war das erwartet schwierige Spiel in Pirmasens gegen einen extrem kampfstarken Gegner. Die Jungs haben die ganze Saison an sich geglaubt und dem Trainerteam vertraut, als wir Ihnen immer wieder gesagt haben, Sie werden Ihren Weg gehen. Wir als Trainerteam haben der Mannschaft vor vier Wochen gesagt wir werden den Einzug in die Aufstiegsrunde schaffen, dieser Glaube hat in der Mannschaft immer seinen Platz behalten! Ich bin einfach nur unfassbar stolz, auf diese junge Mannschaft. Es spricht für unseren Weg in Gonsenheim, dass wir Luka Baljak gestern als U17 Spieler das Vertrauen in der Startelf geben und er sich und die Mannschaft mit einem Tor belohnt. Nun wollen wir in der Aufstiegsrunde, aber auch unsere Visitenkarte ablegen und noch ein paar Plätze nach oben klettern!

     

    U19 gewinnt Derby in Bretzenheim

    Am gestrigen Sonntagmorgen ging es für unsere ältesten Jungs vom Wildpark zum Derby nach Bretzenheim. Sowohl aufgrund der Tabellensituation als auch der kurzen räumlichen Distanz war es mit Spannung erwartetes Duell. Unsere Jungs aus Gonsenheim behielten auch in der Höhe absolut verdient durch Tore von Leart Rexhepi und Adil Fellahi mit 3:0 die Oberhand und nahmen die wichtigen Punkte mit.

    Kommentar unseres Cheftrainers Luca Vanni:
    Die erste Viertelstunde hatten wir Probleme Zugriff im Spiel gegen den Ball zu finden.
    Bretzenheim hatte einen guten fußballerischen Ansatz und leichtes Übergewicht. Nach 15 Minuten, haben wir uns besser darauf eingestellt und müssten schon zur Pause deutlicher führen. Mit dem frühen 2:0 nach der Pause haben wir dann aber, die Weichen Richtung Sieg gestellt.
    Ich bin mit der gesamten Mannschaftsleistung heute sehr zufrieden, wir hatten gerade gegen den Ball eine hohe Stabilität und Sicherheit. Im Spiel mit dem Ball, haben wir es gerade in der zweiten Halbzeit verstanden, die entscheidenen Räume zu finden und uns dadurch viele Torchancen rausgespielt.
    Nächste Woche steht uns nun das schwere Heimspiel gegen Wormatia Worms vor der Brust, wo wir den aktuellen Trend bestätigen wollen.

     

    Arbeitssieg unserer U19 gegen das Schlusslicht.

    Am Samstag den 05.03.2022 fuhr unsere U19 einen 3:0 Heimsieg ein gegen den Gast aus Saarlouis.

    Kurzes Fazit von U17 Trainer Rachid Ouachchen der zusammen mit Sven Liebisch den krankheitsbedingten U19 Trainer Luca Vanni vertraten.

    Es war das erwartet schwere Spiel gegen den Tabellenletzten aus Saarlouis. Die aufopferungsvoll kämpften und sich auch durch unsere individuellen Fehler die ein oder andere Chance erspielte. Uns fehlte gerade im Aufbau etwas der Mut im Vertikalspiel, wo sich für unsere Achter riesige Räume Boten und wir hätten Angriffslinien des Gegners überspielen können. Aber wir sind mit der Leistung zufrieden, gerade in Sachen Willen, Kampf und Mentalität. Es war am Ende ein verdienter Sieg.

     

    BIG POINTS für die U19!

    Mit ordentlich Druck im Rücken und dem absoluten Siegeswillen fuhren die Jungs vom Wildpark nach Offenbach. Und die Jungs hielten dem Druck stand und lieferten!

    Früh gingen unsere Jungs nach einem flach, über die Flügel herausgespielten Angriff durch Wolf in Führung. Anschließend war es auf dem rutschigen Kunstrasen, das erwartete Kampfspiel mit leichtem Übergewicht für unsere Jungs.

    Nach der Pause bestimmten unsere Jungs klarer die Partie und erspielten sich ein klares Chanchenübergewicht. Sie müssen sich am Ende nur über die klar vergebenen Chancen ärgern, welche dafür sorgten das es bis zum Ende spannend blieb.

    Kommentar unseres Trainers Luca Vanni:
    Ich bin heute mit dem Ergebnis natürlich extrem zufrieden. Die Wichtigkeit dieser Punkte kann jeder Mensch an der Tabelle ablesen. Natürlich fehlt an der ein oder anderen Stelle im Moment die Leichtigkeit, aber die 3 Punkte sind ein erster Schritt zurück zur Leichtigkeit.

    Gut das wir in einer englischen Woche sind, ab Montag gilt der Fokus dem Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokales wo wir unbedingt hinwollen. Und dann wollen wir nächsten Sonntag zuhause gegen Eisbachtal unbedingt nachlegen.

     

     

    Derbytime für die U19!

    Am Samstag den 06.11.2021 um 13:00 Uhr gastiert unsere U19 beim Stadtnachbarn TSV Schott Mainz.

    Trainer Luca Vanni zum Spiel:

    Schott Mainz besticht durch eine enorme physische Stabilität und Robustheit. Gepaart mit der fußballerischen Qualität, gerade im zentralen Bereich erwartet uns ein schweres Auswärtsspiel. Wir haben es geschafft uns in den letzten Wochen trotz immer wieder neuer Ausfälle durch Verletzungen, oder Corona Fälle gerade defensiv zu stabilisieren. Diesen Weg wollen wir in der intensiven Derbywoche nach dem Pokalsieg am Mittwoch natürlich fortsetzen. Wir sind heiß auf das Derby und wollen die 3 Punkte mit an den Wildpark nehmen.

    Über ein Zahlreiches kommen würde sich die U19 des SVG freuen, jeder Support zählt beim Derby!

    Besucht gerne mal den SV Gonsenheim Instagram Kanal und bleibt auf dem neusten Stand!

    View this post on Instagram

    Erfolgreicher Sonntag für die #U19 des SV Gonsenheim. Die U19 macht den dritten Sieg in Folge mit einem 2:0 Auswärtssieg beim FSV Offenbach perfekt. Nach dem verdienten 3:1 Heimsieg gegen Saarlouis/Dillingen ging es für unsere U19 zum FSV Offenbach. Gegen die Offenbacher, die in der Vorwoche mit einem 3:1 gegen den Ludwigshafener SC ebenfalls den zweiten Sieg der Saison eingefahren haben, erwartete die U19 zunächst ein sehr kampfbetontes Spiel. Bei sonnigen aber zugleich sehr windigen Wetterverhätlnissen ging die U19 bereits sehr früh durch Leart Rexhepi mit 1:0 in Führung (5. Minute). Mit der frühen Führung im Rücken entwickelte sich nun das erwartet kampfbetonte Spiel, welches sich aufgrund vieler Zweikämpfe hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. Nach einer sehr hektischen Schlussphase ging es mit der Führung in die Halbzeit. Die zweite Halbzeit begann mit aussichtsreichen Chancen auf beiden Seiten, ehe wir das Spiel nach und nach besser in den Griff bekommen haben. Nachdem zuvor noch weitere Chancen unsererseits ungenutzt blieben, konnten wir noch vor der Schlussviertelstunde verdient mit 2:0 in Führung gehen (Ephraim Eshele, 73.). Nach berechtigter roter Karte für den FSV (75. Notbremse) stellte dies zugleich auch den Endstand dar. „Am Ende war es das erwartet schwere Auswärtsspiel gegen einen unangenehmen und kampfstarken Gegner. Es macht mich stolz, dass wir diesen Kampf angenommen haben und den positiven Ergebnistrend fortsetzen konnten.“ sagte Trainer Luca Vanni.

    A post shared by SV 1919 Mainz-Gonsenheim (@svgonsenheim) on

    ... lade FuPa Widget ...
    SV Gonsenheim U19 auf FuPa
    An den Anfang scrollen